Kartell in der Zeit Ludwigs XV.

9 800,00 €

529062

Verfügbar

1 Artikel

Kontakt

teilen





Altertumsbeschreibung

Bedeutendes Geigenkartell und sein Spieltisch aus Boulle, Messing und braunen Schildpattintarsien, verziert mit getöntem Horn und Perlmuttblumen.
Das Ganze ist mit einem reichhaltigen Rocaillendekor aus ziselierten, vergoldeten Bronzen verziert, die Muscheln, Voluten und pflanzliche Motive darstellen.
Einige asymmetrische Motive (das oben und das unten an der Eingangstür angebrachte), einige sehr nahe an denen, die dem Bronzegießer Saint-Germain zugeschrieben werden (die gegenläufigen Voluten, die die Füße und Ständer des Kartells bilden).
Das emaillierte Zifferblatt weist römische Ziffern für die Stunden und arabische Ziffern für die Minuten auf.
Fein ziselierte, vergoldete Bronzezeiger.

Die anderthalb Stunden sind ausgelotet.
Uhrwerk garantiert von einem professionellen Uhrmacher überarbeitet.

Zeitraum des 18. Jahrhunderts.

Gesamthöhe 95 cm, Breite 36, Tiefe 20.

Lieferung möglich.

ähnliche Altertümer